Wir sind fassungslos❗

Wie bewerten sie den Beitrag?

Der nächste Notfall ist eingetroffen.😔

Innerhalb kürzester Zeit der zweite Kater mit Vergiftungserscheinungen!
Karl, so wurde er vom Team der Praxis Föller genannt, kämpft gerade um sein Leben.
Genau wie Kater Theo, wurde Karl krampfend und unterkühlt gefunden.

Er konnte sich auf eine Terrasse, in der Berliner Straße(Neuhof) schleppen und wurde Gottseidank schnell gefunden und in die Praxis gebracht.

Er wird gewärmt und bekommt Infusionen, leider wurde beim Röntgen festgestellt das er einen älteren, verheilten Beckenbruch, eine ausgerenkte Hüfte, wo schon Knochen mit Arthrose angegriffen sind und einen vereiterten/ entzündeten Zahn hat.

Was aber noch deutlich sichtbar war, ist ein Projektil von einem Luftgewehr!!!!
Keiner weiß wie lange das Kerlchen schon mit diesen „Baustellen“ draußen ums Überleben kämpft!!!

Wer schießt denn mit einem Luftgewehr auf Katzen???

EINE GROßE SAUEREI!!!

Wir gehen davon aus das Karlchen eine vergiftete Maus gefressen hat!
Er hatte bisher einen großen Schutzengel, hoffen wir das er ihn auch diesmal hat🙏🍀
Die nächsten Stunden sind entscheidend, drückt alle Daumen die ihr habt und zündet für Karlchen eine Kerze an, er kämpft um sein Leben.
Vielleicht kennt ja jemand Karlchen und kann uns sagen wo er her kommt, für jeden Hinweis sind wir dankbar.

Meldet euch bei uns unter der Nummer 0171/8587169

Bitte unterstützt uns weiterhin in unserer Arbeit, jeder Euro zählt und rettet Leben🙏🍀🍀🍀

Unsere Spendenkonten:
Sparkasse Fulda DE70 5305 0180 0007 0274 71 Raiffeisenbank Fuldaer Land DE41 5306 2035 0002 1039 23 Paypal Info@tierschutzverein-fliedetal.de

    Kommentare

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Vorheriger BeitragNächster Beitrag